Ricoh TLS401                                                                                      Schließen

1936: Gründung der Riken Kankoshi Co., Ltd. für den Vertrieb von lichtempfindlichem Papier.

1938: Änderung des Firmennamens in Riken Optical Co., Ltd. und Start der Kameraproduktion.

Die Ricoh TLS 401 wurde ab 1968 bis ca. 1974 von der Riken Optical Co. LTD in Tokio gebaut. Sie war eine Spiegelreflexkamera, mit dem damals weit verbreiteten M42-Anschluss.

Neben TTL-Messung und der Umschaltmöglichkeit zwischen Spot- und Ganzfeldmessung verfügte die Kamera noch über einen 2 Wege-Sucher.
Man konnte zwischen zwei verschiedenen Sucherokularen umschalten, ein Okular befand sich auf der Rückseite der Kamera, so, wie man es von allen Spiegelreflexkameras gewöhnt ist, das andere Okular war oben auf dem Prismenkasten eingelassen.
Diese Einrichtung ist besonders in der Makrofotografie sehr von Vorteil.

Ricoh TLS401 Ricoh TLS401 Ricoh TLS401