Minolta Dynax 300si                                                                            Schließen

Die Dynax 300si erschien 1994 und schließt schließt quasi die Lücke zwischen einer Spiegelreflex - und Kompaktkamera. Gegenüber der im gleichen Jahr erschienenen Dynax 500si hat sie einige Ausstattungsmerkmale weniger. Sie ist außerordentlich leicht zu bedienen, teilweise   sogar leichter als manche Kompaktkamera . Sie hat nur eine Programmautomatik mit Expertsteuerung und fünf Motivprogrammen. Zeit-, Blendenautomatik sowie die Möglichkeit zur manuellen Einstellung fehlen.  Lediglich 11 Tasten und Knöpfe befinden sich an der Kamera, die wenigsten davon werden zum  Fotografieren benötigt. Die Anzeigen im LCD-Monitor wurden auf das Minimum beschränkt.

Die Dynax 300si ist in erster Linie für den fotografischen Anfänger gedacht, welcher in die  Spiegelreflextechnik einsteigen will.
 
Die Kamera unterstützt Autofokus, sowie manuelle Scharfstellung. Es können alle Minolta AF Objektive verwendet werden, natürlich auch solche
von Fremdanbietern.