Leica III                                                                                              Schließen

Ich will hier das Internet nicht auch noch um eine Geschichte zur Firma Leitz, zu Oskar Barnack und zur Leica III bereichern, sondern nur ein paar Daten zur Vorstellung meiner Leica liefern.

Die Basis für den Erfolg der Leica's war u.A. auch die Qualität der Abbildungsleistung der Objektive.

Die Leica III wurde aus der Leica II entwickelt. Bei der Leica III waren erstmals lange Verschlußzeiten ,zwischen 1/20 Sekunde und 1 Sekunde möglich, die jedoch über ein separates Zeitenrad auf der Vorderseite der Kamera , rechts vom Objektiv,eingestellt werden mußten. Es war auch die erste Leica mit serienmäßigen Trageösen.

Da es in der Nachkriegszeit, bis fast in die sechziger Jahre des 20. Jh.üblich war, daß die Firma Leitz ältere Leicas auf den aktuellen Stand der Technik umbaute, wurde bei meiner Kamera der Blitzanschluß nachgerüstet.

Fazit: Die Kamera ist ein Jugendtraum, den ich mir nachträglich vor ein paar Jahren erfüllte. Sie liefert sehr gute Fotos (*), wird aber von mir nicht mehr eingesetzt. Ich plädiere zwar dafür, seine Vitrinenschätzchen auch zu benutzen, aber selbst bei meiner kleinen Sammlung ist das nicht immer möglich.

(*) Ich muß gestehen, ich habe nur einen einzigen SW-Testfilm damit belichtet. Weil......., mir ist die Fummelei mit dem Filmeinlegen lästig.

Leica III Bauj. 1938 Leica III Bauj. 1938 Leica III Bauj. 1938 Leica III Bauj. 1938 Leica III Bauj. 1938 Leica III Bauj. 1938