ICA Trona 210 / 9 x 12 Laufbodenkamera                                                                            Schließen

ICA Trona 210 / 9 x 12 Laufbodenkamera ICA Trona 210  / 9 x 12 Laufbodenkamera ICA Trona 210 /  9 x 12 Laufbodenkamera zusammengeklappt ICA Trona 210 /  9 x 12 Laufbodenkamera Detail Rollfilmkassette 6 x9

Die ICA AG Dresden (Internationale Camera Actiengesellschaft) entstand 1909 durch den Zusammenschluß nachfolgender Dresdener Fotofirmen, ab Herbst 1926 gehörte sie zur Zeiss Ikon AG.

* Hüttig AG,
* Kamerawerk Dr. Krügener,
* Wünsche AG,
* Zeiss–Palmos Camerabau

Kurz vor dem Ersten Weltkrieg war die ICA AG Europas größtes Kamerawerk.

Die ICA AG produzierte hauptsächlich Fotoapparate und Zubehör, daneben aber auch Diaprojektoren, Epidiaskope und 35 mm Laufbildprojektoren.

Diese Kamera aus meiner Sammlung ist noch voll funktionsfähig. Sie stammt aus dem Nachlaß meines Vaters und mit ihr habe ich als Kind unter Aufsicht manche Trockenübung machen dürfen, bzw. müssen. Da ich dazu eine Rollfilmkasette habe, wurde die Kamera in der Vergangenheit hin und wieder benutzt, da auch die langen Zeiten noch einwandfrei laufen. (*)

Ich kann mich noch daran erinnern, daß mein Vater diese Kamera mit einem selbstgebauten Lampengehäuse Anfang der 50er Jahre zum Vergrößern benutzt hat. Leider ist diese Selbstbaukonstruktion mal einer Entrümpelungswut (nicht meiner) zum Opfer gefallen.

(*) Inzwischen habe ich dazu auch Kassetten mit Planfilmhaltern 9x12 und fotografiere auch damit. Hier ein Bildbeispiel.