Agfa                                                                                         Schließen

1867 wurde Agfa durch die Chemiker Paul Mendelssohn Bartholdy (1841 – 1880) und Carl Alexander von Martius in Rummelsburg bei Berlin als Actien-Gesellschaft für Anilin-Fabrikation, kurz AGFA gegründet.

Den Grundstein für den Kamerabau der Firma AGFA legte am 12. Juli 1896 Alexander Heinrich Rietzschel mit der Gründung der "Optische Anstalt A Hch. Rietzschel" im Münchner Stadtteil Schwabing. Dies gilt als Gründungsdatum des Camera-Werkes der Agfa-Gevaert AG.

Agfa war über Jahrzehnte einer der größten europäischen Hersteller von fotografischen Filmen und Laborausrüstungen nach den weltweit führenden Konkurrenten Kodak und Fujifilm. Die Agfa-Gevaert AG verkaufte jedoch Mitte 2004 den unrentabel gewordenen Geschäftsbereich Fotografie, der früher das Kerngeschäft der Agfa AG darstellte und nun unter AgfaPhoto GmbH selbständig war. Am 20. Mai 2005 stellte man den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

Der Versuch, die insolvente AgfaPhoto GmbH im Ganzen zu verkaufen, schlug fehl. Am 19. Oktober 2005 wurde die Abwicklung des Unternehmens zum 31. Dezember 2005 bekannt gegeben.

 Agfa Clack      Isolette Prontor-S    Isolette III    Optima 1035 Sensor   Standard 255 D6 Luxus    Preisbox    Box 50     Box 64 Spezial    Synchro-Box